IATF 16949 – Qualifizierung zum 1st/2nd party Auditor mit zertifiziertem Abschluss – Wochenschulung (ID 221)

Die Konformität mit der IATF 16949 gilt als Voraussetzung für die Aufnahme in den Lieferantenstamm der Automobilhersteller. Bei der Vorbereitung auf die Zertifizierung müssen sich die Verantwortlichen in einem Unternehmen mit der konkreten Umsetzung der Anforderungen auseinandersetzen.

Dabei ist die Kompetenz von Auditoren der IATF 16949 von entscheidender Bedeutung: Zum einen, weil sie im eigenen Unternehmen die Anforderungen der IATF 16949 zielgerichtet umsetzen und die Wirksamkeit der Qualitätsmanagementmaßnahmen beurteilen müssen. Zum anderen, damit sie ihre Lieferanten hinsichtlich der Konformität ihres QM-Systems nach IATF 16949 überprüfen können. Dies beinhaltet auch den kompetenten Umgang mit den jeweiligen Methoden, wie die IATF 16949 als Forderung deutlich herausstellt. Dabei ist die effiziente Herangehensweise während der Audits ein wichtiger Erfolgsfaktor, weshalb auch typische Auditsituationen entlang der Automotive Core Tools behandelt werden.

Diese Wochenschulung bietet die Möglichkeit, die Qualifizierung zum 1st/2nd party Auditor der IATF 16949 kompakt in sechs Tagen zu erlangen. Das fünftägige Training ist eine fundierte Vorbereitung auf die Prüfung.

Inhalte

    • Aufbau und Struktur der IATF 16949 und deren Anforderungen inkl. ISO 9001
    • IATF 16949-Zertifizierungsvorgaben
    • Automotive Core Tools (APQP/RGA, FMEA, PPAP/PPF, MSA/VDA 5, SPC)
    • Vertiefung, Erfahrungsaustausch und Gruppenarbeiten

    Dauer: 6 Tage

    Zielgruppe: Angesprochen sind QM-Leiter/innen bzw. QM-Mitarbeiter/innen oder interne/externe Systemauditor/innen mit Kenntnissen zur ISO 9001 und Auditerfahrung in der Automobilindustrie.

    Prüfung: Am Prüfungstag wird den Teilnehmern eine schriftliche Prüfung mit 40 Fragen gereicht, von denen mindestens 70 % richtig beantwortet werden müssen. Darüber hinaus haben angehende IATF 16949 1st/2nd party Auditoren eine mündliche Prüfung zu bestehen, in der aus einem Szenario heraus die Risiken/Abweichungen erkannt und den Anforderungen der IATF 16949 und ISO 9001 zugeordnet werden müssen. Für die Vorbereitung sind die im Rahmen der besuchten VDA-Schulungen gereichten schriftlichen Hilfsmittel (inkl. Normenbände) zugelassen und müssen eigenständig zum Prüfungstag mitgebracht werden.

    Teilnahmevoraussetzungen: Eine Zulassung zur Wochenschulung wird erst nach erfolgreicher Antragsprüfung gewährt. Voraussetzungen sind eine Auditorenqualifikation zum internen Auditor nach ISO 9001:2015, mindestens drei vollumfängliche interne Systemaudits nach ISO 9001 in den letzten drei Jahren und mindestens zwei Jahre angemessene praktische Vollzeiterfahrung in der Automobilindustrie. Fachkenntnisse der Automotive Core Tools sind von Vorteil.

    Zertifikat und Auditorenkarte: Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat mit registrierter Nummer in Verbindung mit einer Auditorenkarte sowie den dazugehörigen Eintrag in die Datenbank des VDA QMC.

    Inhouse Trainings
    Bitte kontaktieren Sie uns zu Inhouse Trainings. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein konkretes Angebot und stimmen Termine mit Ihnen ab.