VDA 6.3 – Prüfung zum zertifizierten Prozess-Auditor (VDA ID 353)

Das Prozessaudit VDA 6.3 ist eine wirksame Vorgehensweise zur Beurteilung von Prozessen im Zusammenhang mit der Planung und Herstellung von Produkten.

Um VDA 6.3-Prozessaudits durchführen zu können, sind umfassende Kenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen notwendig, daher ist die Qualifizierung relevanter Personen unumgänglich. Die Prüfung zum/r zertifizierten VDA 6.3 Auditor/in bietet den Teilnehmer/innen einen offiziellen Qualifikationsnachweis, der genau diese Fähigkeiten von neutraler Seite bestätigt.

Inhalte

Am Prüfungstag wird den Teilnehmer/innen eine schriftliche Prüfung mit 40 Fragen gereicht, für die sie 60 Minuten Zeit haben. Darüber hinaus haben angehende VDA 6.3 Auditor/innen eine mündliche Prüfung zu bestehen, die aus einem Interview (20 Minuten) und einer Vorbereitungsphase (30 Minuten) besteht. Für die Vorbereitung sind die im Rahmen der besuchten VDA-Schulungen gereichten schriftlichen Hilfsmittel (inkl. VDA 6.3) zugelassen und müssen eigenständig zum Prüfungstag mitgebracht werden.

Voraussetzungen

 

Zur Veranstaltung

  • Zielgruppe: Diese Prüfung richtet sich an Prozess-Auditor/innen VDA 6.3 im Produktlebenszyklus.
     
  • Voraussetzung: Eine Zulassung zur Prüfung erfolgt erst nach erfolgreicher Antragsprüfung. Nachzuweisen sind dabei die Teilnahme an der Schulung „VDA 6.3 – Qualifizierung zum Prozess-Auditor“ (2016), der Nachweis über eine mindestens dreitägige Auditorenqualifikation auf Basis DIN EN ISO 19011 (z. B. VDA-Auditor) sowie mindestens fünf Jahre Industrieerfahrung, davon mindestens zwei Jahre im Qualitätsmanagement.

    Als neue Voraussetzung ist außerdem ein Nachweis über die Fachkenntnisse zu den Automotive Core Tools gefordert. Anerkannt werden die Schulung „Automotive Core Tools für System und Prozess-Auditor/innen“ (ID 417) bzw. die VDA-Qualifikation „Automotive Core Tools Professional“ (ID 415, 416 und ggf. 450). Alternativ ist der Nachweis über eine mindestens zweitägige Schulung der automobilspezifischen Werkzeuge eines anderen Schulungsanbieters zu erbringen sowie das Bestehen eines Online-Quiz zu den automobilspezifischen Werkzeugen erforderlich. Bei Nichtbestehen des Quiz muss die Schulung „Automotive Core Tools für System- und Prozess-Auditor/innen“ (ID 417) absolviert werden. Die genauen Anforderungen entnehmen Sie bitte unserem Antragsformular, welches wir auf Anfrage gerne zusenden.

  • Zertifikat und Auditorenkarte: Nach dem Bestehen der schriftlichen und mündlichen Prüfung erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat mit registrierter Nummerierung sowie eine entsprechende Auditorenkarte und den dazugehörigen Eintrag in die Datenbank des VDA QMC. Zertifikat und Auditorenkarte sind drei Jahre gültig.

Bitte kontaktieren Sie uns. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein konkretes Angebot und stimmen Termine mit Ihnen ab.

Termine

VDA 6.3 – Prüfung zum zertifizierten Prozess-Auditor (VDA ID 353)
26.11.2021 - 26.11.2021
Kosten: 500 €